..........Wegbeschreibung Vulkanroute...........

Zusammenfassung :................................................................................
Eine Wanderung welche wir als eine 2 Tagestour geplant haben.
Sehr früh vor Tagesanbruch liesen wir uns von El Paso aus mit dem
Taxi am Ausgangspunkt der Wanderung an der Refugio El Pilar absetzen.
Die erste Orientierung erfolgte dann erst einmal mit Hilfe der Taschenlampe
um den Zugangsweg zu der Vulkanroute zu finden.
Nach dem Einstieg folgte eine schweisstreibende Wanderung über die
Vukanroute nach Fuencaliente. Nach einer Übernachtung in Fuencaliente
und dem Abstieg am nächsten Morgen zum Leuchtturm Faro de Fuencaliente
ging es wieder mit Taxi und Bus zurück.   

Jahreszeit :
Oktober 2000
Besondere Eindrücke
Ausblicke über die ganze Insel mit seinen Vulkankrater der Cumbre Vieja bis
nach Teneriffa mit dem höchsten Berg Spaniens dem El Teide

Anforderungen :
Mittelschwere Wanderung mit zwei schwierigen Anstiegen die Kondition
erfordert. Die An- und Abstiege
verlaufen teils durch losen Sand.
Ausgangspunkt :
Refugio El Pilar
Dauer und Länge :
ca 7 Stunden ohne Pausen je nach Kondition /  ca 20 km
Wegbeschreibung :
ab El Pilar + 650m  über einen steilen Anstieg zum Kamm bis zum Vukankrater
Hoyo Negro ( schwarze Grube ). Dieser war 1949 das letzte mal aktiv.
Dieser wird Links umgangen. Weiter zum Kamm erreicht man einen schönen
Blick auf den Vulkan Nambroque. Jetzt kommt der letzte steile Anstieg zum
Dessada 2 dem höchsten Punkt der Wanderung.  
Auf dem Weg weiter nach einer Talsenke und einem kurzem Anstieg sieht
man den rot-gelben Vulkankegel San Martin.  Ab jetzt geht es stetig abwärts
über eine breite befahrbare Waldpiste nach Fuencaliente.
In Fuencaliente hatten wir eine Übernachtung vorgebucht.
Nach einem angenehmen  Abend und einem vorzüglichem Abendessen in
einem Fischlokal erfolgte am nächsten Morgen über den Teneguia der
Abstieg zur Südspitze.
Die Rückfahrt erfolgte mit Taxi nach Fuencaliente und dem Bus zurück nach
El Paso.  

Einkehrmöglichkeiten :
In Fuencaliente gibt es nette Einkehrmöglichkeiten und am Endpunkt unserer
Wanderung empfehlen wir die Fischbude in der Nähe vom Leuchtturm mit
Fischkroketten als Spezialität

Tipp :
die Wanderung von Fuencaliente aus zu nehmen ist bedingt durch die
wesentlich längeren Anstiege durch den losen Sand schweisstreibender als die
Wanderung von der Rifugio El Pilar aus.

Reisebericht
home.. 3D-Chat.. Banner.. sitemap.. Impressum.. Gästebuch.. Forum
Linkliste von Anni und Helmut